*
slider_kmu_frauen
blockHeaderEditIcon
DEFAULT : Betriebsbesichtigung / 02.06.2016 / Nussbaumen
11.09.2016 21:36 (623 x gelesen)

Kleine Fabrik, namhafte Kunden

Am 2. Juni fanden sich 18 KMU-Frauen in Nussbaumen ein, um die Gürtelfabrik Frei zu besichtigen. Empfangen wurden sie vom Mitinhaber Marcel Frei und seiner Frau Irene, selber Mitglied der KMU-Frauen Thurgau.

Im Jahr 1971 kaufte  der Vater von Marcel Frei 


die kleine Fabrik, welche damals zu 2/3 für einen einzigen Kunden arbeitete, und beschäftigte bald seine ganze Familie: die Ehefrau und die zwei Söhne, welche nach dem Tod des Vaters nun beide Mitinhaber sind.

Mit 7 Personen produziert das KMU ca. 200‘000 Gürtel im Jahr. Das Leder stammt zu 98% aus Rindsleder aus europäischer Provenienz mit drei Hauptlieferanten und wird in zwei Qualitätsstufen verarbeitet: Das Vollrindsleder und das Spaltleder.  Die Arbeitsgänge werden von allen Mitarbeitenden, darunter die zwei Patrons, ausgeführt, welche abwechselnd das Schneiden, Stanzen, Nähen, Prägen und vieles mehr beherrschen. Irene Frei kümmert sich ihrerseits um die ganzen Bürotätigkeiten.

Marcel Frei, der ursprünglich aus dem Bankensektor kommt, lag es von Anfang an viel daran, seine Kundschaft zu erweitern, um nicht von einem einzigen Grosskunden abhängig zu sein, und über die Jahre ein Produkt in gleichbleibender Qualität zu vereinbarten Terminen zu liefern. Es ist ihm und seinem Team im Laufe der Jahre gelungen, Staatsbetriebe wie die Armee, die SBB, den Zoll oder auch neulich die Arbeiter des Gotthardbasistunnels mit personalisierten Gürteln  zu beliefern, seine Kundschaft bis ins Welschland zu erweitern, und auch bekannte Modegeschäfte als Kunden zu gewinnen.

Das Beispiel der Gürtelfabrik Frei zeigt in eindrücklicher Weise, dass es in unserer global agierenden Welt für ein Schweizer KMU immer noch möglich ist, einen Absatzmarkt zu finden und zu halten, wenn man eine kleine Struktur effizient, verlässlich und kostenbewusst führt.

Zusammen mit dem Ehepaar Frei gingen die KMU-Frauen anschliessend ins im gleichen Dorf gelegene Weingut Saxer, um eine feine Weindegustation zu geniessen, welche durch ein schmackhaftes Spargelessen abgerundet wurde. Das Weingut Saxer ist ebenfalls ein kleines Familienbetrieb mit 5 Mitarbeitern, welches Rot- und Weissweine aus 10 Hektaren Rebenlandschaft produziert und nebst Privatkunden auch Grossverteiler wie Coop beliefert.


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail