Beeindruckende Betriebsbesichtigung bei der Tobi Seeobst AG: Der Apfel – mehr al

Datum 13.10.2015 21:10 | Thema: DEFAULT

Beeindruckende Betriebsbesichtigung bei der Tobi Seeobst AG: Der Apfel – mehr als ein Stück Thurgau

#CMSBLOCK{{39}}[[{"widget":"block"}]];Cms Block [Gadgets Manager :: BB_Tobi_Seeobst]#

Der Apfel ist eine intelligente Frucht. Dies erfuhren die KMU Frauen Thurgau von Andreas Brüllhardt. Er muss es wissen als gelernter Obstfachmann und Geschäftsleitungsmitglied der Tobi Seeobst AG in Bischofszell. Dass sich der Apfel mittels Verdichtung der Haut und Bildung einer öligen Schicht selber vor dem Austrocknen schützt, ist an und für sich schon eindrücklich. Wie das Tobi Seeobst-Unternehmen aber 


das Dickwerden der Apfelschicht unterbindet und zudem den Nachreifungsprozess des Apfels stoppt, beeindruckte die KMU-Frauen bei der Betriebsbesichtung in Bischofszell in zusätzlichem Ausmass. Die KMU-Frauen interessierten sich nebst dem Thema Früchtelagerung auch für Marketingtrends in Sachen Äpfel und Apfelsorten. Neue Sorten mit besonders viel Vitamin C oder rotfleischige Äpfel wurden denn auch gleich von den Unternehmerinnen getestet. Die Äpfel präsentierten sich in zweierlei Hinsicht gut: Einerseits als ein typisches Stück Thurgau, andererseits als intelligenten Innovationsträger, mit dem sich die KMU-Frauen künftig noch lieber stärken und identifizieren.



Dieser Artikel stammt von KMU Frauen Thurgau
http://kmufrauen-thurgau.ch

Die URL für diese Story ist:
http://kmufrauen-thurgau.ch/article.php?storyid=25&topicid=1